Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Managerspiele... mehr als nur ein Forum.... Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ThomAss

Schüler

  • »ThomAss« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 19. August 2014, 20:34

schwache Form der Spieler

Hallo zusammen,



selbst nach Jahren eifrigen BMH zockens verstehe ich immer noch nicht so recht, warum es Spiele gibt, bei denen die Form meiner Spieler trotz sportlichen Erfolgs aussichtslos im Keller ist.

Gibt es eine Erklärung dafür?

Da ich fast immer gleiche spiele, zweifele ich, ob das tatsächlich an meinen Einstellungen liegt. Zumal ich mit gleichen Einstellungen durchaus Spiele habe, bei denen die Form der kompletten Mannschaft mind. im 50er oder auch schon erlebt bei fast allen im 60er Bereich ist.

Im Augenblick habe ich trotz mehrerer Aufstiege meines 22er Kaders bei 19 Spielern eine Form zwischen 35 und 39, ein gerade hinzu gewonnener Jugendspieler hat 59, 2 99er haben 60+. Der Rest ist im Keller. Ich verliere zur Zeit, ich glaube alleine wegen meiner Form, spiele gegen Abstiegskandidaten, obwohl meine Mannschaft nach den Aufstiegen in den ersten Jahren mittlerweile zu den Top 6 in der Bundesliga gehört. Innerhalb von anderthalb bis 2 Saisons ist beispielsweise einer meiner Spieler von 99 99 99 auf 93 93 38 gefallen, obwohl er in jeder Saison zu den Top-Scorern gehörte, jetzt habe ich eben nur noch die 2 o.g. Spieler. :-(

Was glaubt ihr woran das liegt?

Hier meine ich denke wesentlichen / maßgeblichen Einstellungen:

Training:

linke Seite - alles auf 2 Bälle - nur in der Winterpause und nach Saisonende volle Pulle mit Sondertraining

rechte Seite - alles auf 3 Bälle - alle trainieren ihre positionsmäßige meistbedeutende Fähigkeit (Abwehr = Zweikampf, Mittelfeld = Pass, etc. pp.) durchgehend, damit ich nicht laufend umstellen muss

Gerade zu Beginn des Spiels hat man oft Erschöpfungsprobleme der Spieler, entweder verlege ich in heftigen englischen Wochen mal ein Spiel oder ich spiele mit meiner "zweiten" Mannschaft". Falls beides nicht möglich ist, dann lasse ich die erste Elf über 2-3 Wochen auch mal nur mit 2 Bällen trainieren. Spiele BMH wie gesagt sobald möglich immer mit einem 22 Mann Kader. Das Trainingslager nutze ich immer einmal zu Saisonbeginn, dann entweder 1 bei der Hälfte der Hinrunde und eins nach der Winterpause oder aber 1 weiteres vor der Winterpause und eins nach der Rückrunde ggf. mal auch schon währende der Saison gegen Ende der Rückrunde.

Umfeld:

alles auf 6 Sterne

Taktik:

meistens Brechstange, je nach Stärke des Gegners auch mal defensiv ;-) aber immer ohne Ausrufezeichen

Prämien:

gibt es keine, spiele praktisch immer ohne.

sonstige Spiele:

keine Freundschaftsspiele über die gesamte Saison, keine Hallenturniere, keine WM/EM

Spiellevel:

natürlich 10



Wer hilft meinen Spielern aus der Formkrise?

MfG



ThomAss

Beiträge: 1 434

Wohnort: Bonn

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 20. August 2014, 17:54

Hi ThomAss,

(auch lange nicht mehr da gewesen... )


Nur mal so ne Idee:
Schon mal mit 3 Trainingslagern (keine Erholung einstellen) ziemlich fix hintereinander versucht, die Form hochzutreiben?

Oder alternativ 3 oder mehr Freundschaftsspiele gegen extrem schwache Gegner...


Keine Ahnung woran das liegt...
Ich würd fast sagen du hast ne Negativserie am laufen...
Also wie man im Ruhrpott sagt: "Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß"
Genau das finde ich cool am BMH - aus so nem negativen Loch rauszukommen ist super schwer
Genauso die Siegesserie - hat man mal nen Run, dann läuft aber richtig

:thumbsup:
Ciao
Dattler

ThomAss

Schüler

  • »ThomAss« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 20. August 2014, 18:18

Hi Dattler,



naja was heißt lange nicht mehr da gewesen, da gewesen schon, ich lese hier zumindest regelmäßig mit, schreibe aber halt nicht immer was. Bin ja eher der stille Leser und bewundere jedes Mal aufs neue eure Arbeit, die ihr z.B. in die Saisonvorbereitung steckt. Klasse!!! Aber jetzt wo die Buli-Saison wieder anfängt, bin ich auch selbst wieder heiß, meinen bewährten Bundesliga Manager Hattrick zu zocken... :-)



Hab meinen Spielern jetzt selbst aus der Formkrise geholfen, es waren wohl die Trainingseinstellungen. Ich habe die angefangene und eine komplette Saison danach die "erste Elf" grundsätzlich nur noch mit 2 Bällen trainieren lassen, auch wenn der Erschöpfungsgrad zwischenzeitlich auch 3 Bälle hergegeben hätte, zudem habe ich in den Fussball freien Zeiten kein Sondertraining eingestellt, jedoch die komplette Mannschaft auf 3 Bällen trainieren lassen. Und... siehe da die Form stieg stetig aberl langsam Spiel für Spiel gegen Ende der 2. Saison hatte ich dann schon wieder eine Form über 50 im Schnitt. Da rennen die fast 2 Jahre saft- und kraftlos über den Rasen und dann gehts wieder bergauf, ich war kurz davor Trainer und Manager zu entlassen... :-)

Da ich zu den gierigen Managern gehöre, schnellstmöglich in die Buli und den ersten Europapokal gewinnen, habe ich meine anfangs schwache Mannschaft öfters auch schon mal kurz hintereinander ins Traingingslager geschickt, meine Erfahrung ist da eher, das dadurch die Form der Spieler sinkt und die Mannschaft die Belastung nicht standhält.

Das Training scheint wohl des Rätsels Lösung gewesen zu sein, aber vielleicht gibt es auch, das ist auch mein Gefühl, unabhängig von Trainingseinstellungen einfach mal einen krassen negativen Lauf, wo einfach nichts geht und gelingt.

In diesem Sinn auf zum nächsten Titel...

Ciao



ThomAss

Beiträge: 1 434

Wohnort: Bonn

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 20. August 2014, 18:49

Na wunderbar...Problem selbst gelöst. :D
Vielen Dank für dein Lob :D

Bei Form, was ist das überhaupt für ne Bandbreite an Zahlen?
35-65
und
99 für "Form seines Lebens"

Merkwürdige Skala/Einteilung...

Also dann interpretiert:
35-45 schlecht in Form
46-55 mittel in Form
56-65 gut in Form
99 "Form seines Lebens"


stimmt das in etwa?

:thumbsup:
Ciao
Dattler

ThomAss

Schüler

  • »ThomAss« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 21. August 2014, 19:13

Haben die Spieler abhängig von der Form nicht unterschiedliche Gesamtstärken? Dann müsste man da mal die Grenzen rausfinden.

Mal als Beispiel:

Spieler xyz

84 80 35 - x Gesamtstärke: 81

84 80 65 Gesamtstärke: 83

Jetzt müsste man die Grenze für Stärke 82 rausfinden, dann könnte man deine Klassifizierung vornehmen.

MfG





ThomAss

Beiträge: 1 434

Wohnort: Bonn

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 21. August 2014, 20:42

50 ?

Ist doch das Mittel aus 35 und 65 ;)

Das mein ich ja mit merkwürdige Skala - warum machen die da nicht auch von 0-100 ,wo 50 ebenfalls Mittel bedeutet. :-Pm
Oder weiß einer ne Begründung dafür???

:thumbsup:
Ciao
Dattler

ThomAss

Schüler

  • »ThomAss« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 21. August 2014, 23:11

Bei BMP war es ja so, ich denke mal, da bei BMP nie die Stärke 99 erreicht wurde und die Form nicht wirklich trainierbar ist, hat man einfach werte für den nachfolger BMH als nicht so sehr ausschlaggebend mit schlecht 35-40 normal 41-49 gut 50 -55 sehr gut 56 -65 und top form 99 angenommen und festgelegt. Welche bereiche das aber genau sind und ab wann die Form einen Stärkepunkt mehr oder weniger ausmacht kann ich nicht sagen.

ThomAss

Schüler

  • »ThomAss« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 21. August 2014, 23:14

Und ja bei Form 50 (demMittel) ist die Stärke der Schnitt aus Kondition und Technik, ich glaube das ist aber auch bei Form 49 und 51 so, ob das bei Form 40 und 60 oder 35 und 65 auch noch so ist weiß ich nicht genau, müsste man mal testen. Gefühlt ist es so, unter 40 einen Stärkepunktabzug and 64 einen rauf.

Mysticus

EDITOR

Beiträge: 159

Wohnort: Bremen

Beruf: Vertriebsleiter (KÖTTER Services)

  • Nachricht senden

9

Freitag, 29. August 2014, 08:42

Die richtig gute Form stellt sich meistens erst in der Bundesliga ein, wenn deine Spieler über 90 Stärke haben, am besten 99. Da kann man dann auch die komplette Mannschaft "Spiel" trainieren lassen, dann spielen sie sich ein. Bei einem großen Kader kannst du auch locker das Training auf 3 Bälle stellen und dann durchwechseln, so dass alle immer etwa bei 50 Erschöpfung sind, gelbe und rote Spieler mit viel Erschöpfung sollten nicht spielen. Je größer dein Kader ist, desto schwieriger ist es allerdings die Spieler hochzupushen, da das Training in der Tat bei einem kleinen Kader viel mehr bringt.

Ich hatte hier auch mal eine Zusammenfassung gemacht, da ist auch Training dabei, das ist aber lange her: http://www.managerspiele.net/wbb2/dbase/…y&categoryID=15

Die Datei kann durchaus was bringen.

Mysticus

ThomAss

Schüler

  • »ThomAss« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71

  • Nachricht senden

10

Samstag, 30. August 2014, 20:46

Hi Mysticus,



ich habe es ja auch so in den Griff bekommen, ich denke in der Nachbetrachtung ist es wichtig, dass man das Training variiert und gerade während der Saison nicht zu heftig trainiert, das hat bei mir jedenfalls geholfen.

Dennoch habe ich deine Zusammenfassung mit Interesse durchgelesen, sehr interessant. Dass das Geld tatsächlich für so viele Neuverpflichtungen reicht, ist erstaunlich. Ich kaufe meistens 3-4 Spieler und damit lebe ich schon total am Limit. Du gehst scheinbar mehr in die Breite als in die Spitze, ich kaufe wenn dann in der Regel junge 80+ Spieler und hoffe dann auf 2-4 Jugis in den ersten 5 Jahren. Natürlich ist der Schuldenerlass Gold wert, damit geht jedes Spiel zu lösen, vor allem auch kurzfristig. Du schreibst öfters "dann ich wieder Training"? Stellst du es dann nur um oder gehst du dann auch ins Trainingslager? Es klingt irgendwie so als ob du in den Anfangs Jahren kein Trainingslager nutzt, ist das richtig?!?



VG



ThomAss

Mysticus

EDITOR

Beiträge: 159

Wohnort: Bremen

Beruf: Vertriebsleiter (KÖTTER Services)

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 2. September 2014, 08:55

Ich nutze so gut wie nie Trainingslager, erst wenn ich sehr stark bin und die Jugis mit Stärke 75-80 schnell aufschließen sollen zu den 99ern. Ab 90 Stärke bringt ein Trainingslager bei keinem Spieler mehr was. Ich kaufe entsprechend die Schlüsselpositionen ein, bei 3/4/3 die Mittelachse. Und nach und nach ersetze ich die Buffies durch starke Leute.

ElPastore

Schüler

Beiträge: 3

Wohnort: Nordenham

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 14:29

Vielleicht helfen Trainingslager doch...?

Moin zusammen,

die Form ist das was mir häufig am meisten Kopfzerbrechen bereitet und bei dem ich noch keinen wirklichen Mechanismus durchschauen kann, sonden nur ein paar Beobachtungen habe, von denen ich auch nicht genau weiß, ob die so stimmen.

Zum Beispiel - kommen die Spieler aus einer Aufstiegssaison in der Buli an und dann auch bald im Europapokal ist meine Beobachtung, die Form geht erstmal in den Keller sobald die Englische Wochen spielen müssen. Da kann ich im Training machen was ich will es geht bergab. Haben die sich allerdings an den Rhythmus gewöhnt, ist die regelmäßige Spielpraxis sehr förderlich für die Form.

Und Stichwort Trainigslager: In den unteren Ligen und bei durchschnittlichen Spielern, bringt ein intensiv belastendes Trainigslager eine ganze Menge, sowohl für die Stärke der Spieler als auch für die Form - vor allem dann, wenn das anschließende Spiel hoch gewonnen wird und sich eine lange Traingsphase sprich Spielpause anschließt. Bei hochklassigen Spielern bringt das TL nichts mehr für die Stärke, nur noch etwas für die Form und zwar vor allem dann, wenn der Anteil Erholung größer ist als die Trainingsbelastung.

Aber wie gesagt: Es bringt mich manches Mal zur Verzweiflung, dass es nicht immer funktioniert und ich mich frage, ob es da wirklich einen zusammenhang gibt, oder ob das dann doch Zufall gewesen ist.

Wenn jemand echt handfestes zur Form zu berichten weiß...BITTE MIT UNS TEILEN!!!

Grüße
ElPastore
"Als wir das Ziel entgültig aus den Augen verloren hatten, verdoppelten wir unsere Anstrengungen." - Mark Twain

ThomAss

Schüler

  • »ThomAss« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 15:55

Irgendwie glaube ich ja daran, dass es einen Zusammenhang zwischen Training / Erholung (Spielpausen) und der Form gibt.

Ich konnte allerdings über die Jahre keine einschlägige Methode finden, um die Form mit Sicherheit zu verbessern, von daher ist das wohl im Großen und Ganzen Zufall.

In der Regel ändern ich meine Trainingseinstellungen über die Jahre nur selten, wenn meine Mannschaft in ein Formtief geraten sollte, so stelle ich zunächst die Trainingseinstellungen um und verschaffe meinen Stammspielern eine wochenlange Pause, manchmal dauert das 4 Wochen + geänderten Training, das ist das mir einzig bekannte Mittel um die Stärke der Spieler sowohl positiv als auch negativ zu beeinflussen, manchmal klappt das richtig gut, manchmal bringt es aber auch keinen Erfolg. Immerhin gibt es mir das Gefühl, alles versucht zu haben, um es zu verbessern. :-)

Durch Trainingslager verbessert sich neben Technik und Kondition (bis etwa Stärke 84-85) meist nur die Moral der Mannschaft, auch ein wichtiger Wert, aber nichts was direkt die Form betrifft.

Gute Moral = viele eigene Chancen, wenige beim Gegner, eine gute Moral erarbeitet man sich durch Siege und Trainingslager

Schlechte Moral = wenig Chancen -> Trainingslager ggf. Testspiel gegen ganz schlechten Gegner

Gute Form = viele Tore, dann häufig auch Siege gegen stärkere Mannschaften

Schlechte Form = wenig Tore trotz stärkemäßiger Überlegenheit, Niederlagen gegen schwächere Teams und teilweise auch richtige Untergänge mit 0:6 und höher gegen Top Teams.

Mysticus

EDITOR

Beiträge: 159

Wohnort: Bremen

Beruf: Vertriebsleiter (KÖTTER Services)

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 22. Oktober 2017, 13:51

Die Form mit wenig Stärke basiert tatsächlich auf Zufallsbasis. Eine gute und übermäßig gute Form generiert man, wenn die Kelche langsam alle voll sind. Ein Spieler der alle Kelche voll hat und stark ist kann dazu führen, dass die Form irgendwann explodiert und der Spieler 99 Form hat.

Durch hohe Erschöpfung und einen kleinen Kader hat man eine eher schlechte Form - und ja, es gibt auch Formkrisen, wo es teilweise monatelang von Form 60 runter geht bis auf Form 41 (im Schnitt).

Bei einem großen Kader kann es sein, dass die Spieler tatsächlich in der Summe sogar bis auf 72 geht (Durchschnittswert mit vielen 99er Form-Spielern).

Die Form ist sehr entscheidend, wenn etwa gleich starke Mannschaften aufeinander treffen.

Ähnliche Themen

Thema bewerten